Homöopathie

Was istHomöopathie
Arzneiherstellung
Wirkungsweise
Einnahmehäufigkeit
Behandlungsdauer
Zu beachten
Schulmedizin
Sympt. Auswahl

 
 

Wie oft muss die homöopathische Arznei eingenommen werden?

Je akuter die Krankheitserscheinungen, um so schneller erschöpft sich die Arzneimittelwirkung. So ist die Mitteleinnahme in hochakuten Fällen in Abständen von wenigen Minuten sinnvoll. Mit Besserung der Symptome verlängern sich die Einnahmeintervalle. Erst bei erneuter Verschlimmerung der bestehenden Symptome wird das Mittel ein weiteres Mal gegeben.
Je nach Krankheitsfall hilft eine enge Zusammenarbeit und häufige Rücksprache, Verschlimmerungen zu vermeiden und die Erkrankung schnell und sicher zu lindern oder (wenn möglich) zu heilen. Kurze Verschlimmerungen sollten nicht unterdrückt werden, wenn sie nicht lebensbedrohlich sind.

Bei chronischen Erkrankungen und lange bestehenden Symptomen wird der Behandler entsprechend längere Einnahmeintervalle und Kontrolltermine verordnen. Hier kommt es darauf an, die Anstrengungen für den Patienten abzumildernden und den Verlauf in Richtung Heilung so zu steuern, dass die Schwächung der Lebenskraft aufgehoben wird.

Wenn im Verlaufe der Behandlung Beschwerden auftauchen und nicht von selbst wieder verschwinden, die Sie von früher kennen, und wenn bisher unbekannte Symptome auftauchen, kann es notwendig sein, ein anderes Arzneimittel zu wählen. Auch hier ist eine pauschale Angabe nicht möglich, Rücksprache mit Ihrem Therapeuten ist notwendig.