Homöopathie

Was istHomöopathie
Arzneiherstellung
Wirkungsweise
Einnahmehäufigkeit
Behandlungsdauer
Zu beachten
Schulmedizin
Sympt. Auswahl

 
 

Wie lange dauert die homöopathische Behandlung?

Akute Erkrankungen (z.B. Erkältungen) dauern bei guter Arzneimittelwahl nicht länger als unter schulmedizinischer Behandlung. Oft verlaufen sie weniger schwer.

Je länger die Krankheit bereits andauert, um so länger dauert auch der Heilungsprozess. Allgemein wird bei richtig gewählten homöopathischen Arzneimitteln je Krankheitsjahr ein Monat zur Gesundung als Richtwert angesehen.

Wenn Gewebe bereits strukturell verändert ist (z.B. Narbengewebe oder Leberzirrhose) kann auch die Homöopathie keine Rückentwicklung bewirken. Sie kann aber helfen, das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen.